Als wir Bonnie zu uns holten, dachte keiner von uns ans züchten.

Allerdings stand nach kurzer Zeit fest, dass es nicht nur bei diesem einen großen Schweizer Sennenhund bleiben soll.

 

Unter anderem deshalb, aber auch weil diese Rasse so ein tolles Wesen mit so vielen positiven Eigenschaften hat, haben wir ernsthaft über die Zucht nachgedacht.

Unser Ziel soll sein, gesunde und wesensfeste Große Schweizer Sennenhunde zu züchten. Wir planen deshalb schon länger und bereiten alles gewissenhaft vor. Das fängt mit der Suche nach einem passenden Rüden an. Aktuell sind wir gerade am studieren von Ahnentafeln, Informieren uns über Deckrüden und besuchen diese. Denn wichtig ist das Zusammenpassen der beiden Hunde (Verpaarung). Hier werden wir von unserem Zuchtbuchführendem Verein, dem IHV gut unterstützt. Sei es mit Seminaren, mit Rat und Tat oder mit der neuen Datenbank zum Erstellen von Verpaarungen. Im IHV ist auch Vorschrift, dass ein DNA-Profil, auch von dem Deckrüden, hinterlegt wird. Somit ist die Herkunft unserer zukünftigen Welpen ganz klar nachzuverfolgen.


So werden von uns regelmäßig Seminare besucht, der Zwinger und jeder Wurf wird vom Zuchtwart und Tierarzt überprüft und abgenommen.

Wir haben uns entschlossen, unsere Bonnie und auch Keela nicht schon, wie von anderen Verbänden empfohlen, mit 12 Monaten röntgen zu lassen. Mit 12 Monaten ist das Skelett eines GSS noch nicht voll entwickelt, so dass es in diesem Alter zu Abweichungen im Ergebnis kommen kann.

Bonnie und Keela wurden in der anerkannten Tierklinik Nürnberg Hafen (nach FCI Standard) auf HD-ED-und OCD geröntgt. Diese Bilder wurden von einem externen Gutachter der Klinik Gießen ausgewertet. Die Unterlagen können gerne bei uns eingesehen werden. Beide sind komplett gesund (HD-A; ED-0; OCD frei).

 

Weiterhin haben wir bei beiden den DNA Test auf die progressiven Retina Atrophie (erblich bedingte Netzhauterkrankung, welche zur Beeinträchtigung des Sehvermögens bzw. Erblindung führt) durchführen lassen. Die Auswertung wurde durch das  Labor für klinische Diagnostik LABOKLIN GMBH & CO.KG, 97688 Bad Kissingen, ausgewertet. Die Unterlagen können gerne bei uns eingesehen werden.

Wir möchten in dieser Rubrik darauf hinweisen, dass es immer wieder vorkommt, dass Züchter welche nicht in einem gewissen Verband züchten, als „Schwarz-Züchter“ beschimpft werden. Hierzu möchten wir folgendes anmerken: Es gibt, wie überall, Schwarze Schafe. Schauen Sie sich „Ihren“ Züchter genau an, besuchen Sie ihn und besuchen Sie auch mal die Internetseiten des Zuchtverbandes. Was wird dort für die Zucht benötigt? Welche Untersuchungen sind vorgeschrieben. So können Sie sich schon einmal „ein Bild machen“.


Eine Garantie für einen gesunden Hund gibt es nicht. Eine wohlüberlegte und durchdachte Auswahl der Elterntiere ist unserer Meinung nach einer der wichtigsten Voraussetzungen für eine gesunde Zucht.


Auswahl des Deckrüden - lesen Sie hierzu auch hier weiter...

 

Den neuen Besitzern unserer Welpen werden wir gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen – solange gewünscht. Gespräche und Besuche zur Information, natürlich auch vor dem Welpenkauf sind uns immer willkommen und sogar erwünscht.

 

 

 

 

 

 

unser Dachverband

 

 

 

 

 

unsere Zuchtstätte ist mit Gold (vorbildlich) ausgezeichnet

 

 


Bonnie vom Kirschberg
Unsere Bonnie
Unsere Keela
Unsere Keela